drprDie Public Relations-/Kommunikationsverbände BdP, DPRG, de’ge’pol und GPRA, Träger des Deutschen Rats für Public Relations (DRPR), haben einstimmig einen neuen Kommunikationskodex verabschiedet, der am 29. November 2012 in Kraft trat.

Der Vorsitzende des DRPR, Professor Dr. Günter Bentele, informierte am 13. Dezember in Berlin über die Entwicklung dieses neuen Regelwerkes und die Bedeutung für die Professionalisierung der deutschen Public Relations-/Kommunikationsbranche.

Bei der Präsentation waren neben Bentele die Verbands­repräsen­tanten Uwe Dolderer (Präsident des BdP), Prof. Dr. Alexander Güttler (Präsident der GPRA) und Heiko Kretschmer (Vizepräsident der GPRA und Ethikbeauftragter der de’ge’pol) anwesend und erläuterten die Einzelaspekte des Kodex: Transparenz, Integrität, Fairness, Wahrhaftigkeit, Loyalität, Professionalität.

Der DRPR und die Trägerverbände wollen die Verbindlichkeit des Kommunikationskodex erhöhen, u.a. soll er Bestandteil von Arbeitsverträgen und Compliancemanagementsystemen von Unternehmen werden.

Bentele, Güttler und Kretschmer haben den neuen Kommunikations­kodex initiiert und in enger Abstimmung mit den Trägerverbänden verfasst.

Informationen zum DRPR