Logo GPRA-Vertrauensindex 2014Das Vertrauensniveau in Deutschland ist auch im 3. Quartal 2010 gestiegen – dies zeigt die neueste Erhebung des GPRA-Vertrauensindex in Kooperation mit TNS-Emnid.

Begünstigt wird dieser Zuwachs auch durch den alten und neuen Spitzenreiter der Erhebung: Die Automobilbranche führt das Ranking weiterhin an und baut ihren Vorsprung auf jetzt 45,7 Punkte (+1,3) aus – Produktinnovationen und eine Stabilisierung des Marktes konnten im Rahmen eines in Kooperation mit Presse Monitor GmbH durchgeführten Medienscreenings als Ursache identifiziert werden.

Der Gewinner der neuesten Erhebung ist jedoch die IT-Branche mit einem Plus von 1,8 Indexpunkten. Die Informationstechnologie profitiert vor allem von der Konsolidierung des Marktes und von Produktinnovationen und verdrängt die einstmals im Ranking führende Lebensmittelbranche vom zweiten Platz.

Deutliche Verluste verzeichnet die Gesundheitsbranche. Die Debatte um höhere Zusatzbeiträge in der Krankenversicherung und überhöhte Arzneimittelpreise bedingt einen deutlichen Vertrauensverlust und lässt Pharmaindustrie, Krankenhäuser und Krankenkassen aus den Top-3-Branchen des Rankings fallen.

„Die Diskussionen zur Gesundheitspolitik der Bundesregierung ist geprägt von Schnellschüssen und wenig durchdachten Konzepten – der Verbraucher quittiert dies mit Vertrauensentzug für die gesamte Gesundheitsbranche“, so Uwe A. Kohrs, Präsidiumsmitglied der GPRA.

Schlusslicht im GPRA-Vertrauensindex ist weiterhin die Finanzbranche. Nach einer kurzen Aufholjagd können sich die Finanzdienstleister in der neuen Befragung nicht verbessern und erzielen – auch dank umstrittener Boni-Zahlungen – erneut den niedrigsten Wert in der Vertrauensdimension „Gesellschaftliche Verantwortung“.

Die öffentliche Diskussion rund um die Laufzeitverlängerung von Kernkraftwerken und die Deepwater-Horizon-Katastrophe im Golf von Mexiko sorgen für einen deutlichen Vertrauensverlust der Energiebranche – nicht einmal jeder dritte Deutsche traut mittlerweile den Energieversorgern ein gesellschaftlich verantwortungsvolles Handeln zu.

 

Der von der GPRA (Gesellschaft Public Relations Agenturen e.V.) erhobene GPRA-Vertrauensindex ermöglicht quartalsweise einen differenzierten Nachweis der Vertrauensentwicklung in der deutschen Bevölkerung. Auf Basis der Differenzierung nach Branchen spiegelt er ein Bild des Vertrauens der Deutschen in Unternehmen und Institutionen wieder.