Dritter OSK-Auslandsstandort nach New York und Peking
Deutschlands zweitgrößte inhabergeführte PR-Agentur feiert 2018 ihr 25-jähriges Jubiläum
Erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 mit rund zehn Prozent Wachstum

Köln, 8. Januar 2018 – Oliver Schrott Kommunikation (OSK), Deutschlands führende Agentur für Auto-mobil- und Technologie-PR, eröffnet einen Standort im Silicon Valley. Das neue Büro, das im März seinen Betrieb aufnimmt, liegt in San Jose, dem Zentrum der weltweit wichtigsten Hightech-Region. Von den WeWork Valley Towers aus, einem populären Coworking Space für Technologie- und Kreativunternehmen, soll sich das OSK-Team sowohl um bestehende Kunden kümmern als auch neue Kontakte zu Start-ups, Influencern und den Meinungsführern der Hightech-Branche knüpfen.

Oliver Schrott: „Im Silicon Valley werden die Weichen für unser digitales Leben von morgen gestellt. San Jose ist für OSK als führende Agentur für Mobilität und Technologie ein idealer Standort. Drei unserer Kunden betreiben in einem Umkreis von 15 Meilen Forschungs- und Entwicklungszentren oder Repräsentanzen. Der neue Standort schafft noch mehr Nähe zu unseren dortigen Ansprechpartnern und hilft uns, ganz neue Angebote zu entwickeln.“

San Jose ist der dritte internationale Standort der Agentur nach New York (seit 2008) und Peking (seit 2010), wo 15 beziehungsweise 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Sitz haben.

Sechstes Jahr mit Wachstum in Folge, über 250 Beschäftigte

Oliver Schrott Kommunikation feiert 2018 ihr 25-jähriges Jubiläum. Zum Jahresbeginn beschäftigte Deutschlands zweitgrößte inhabergeführte PR-Agentur mehr als 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Köln, Stuttgart, Friedrichshafen und Berlin, wo die Tech-Unit OSK|Compuccino ihren Sitz hat, sowie in New York und Peking. Der Honorarumsatz ist 2017 auf über 27 Millionen Euro gestiegen, das entspricht einem Wachstum von rund 10 Prozent (vorläufige Werte).

Besonders stark gewachsen ist die Nachfrage nach interner und Change Kommunikation. Michael Kemme, Geschäftsführer Beratung: „Noch nie sind die Folgen der digitalen Transformation so deutlich geworden wie im letzten Jahr. Zukunftsthemen stehen bei allen Kunden ganz oben auf der Agenda – ob in der internen oder der externen Kommunikation. Digitale Technologien, künstliche Intelligenz, E-Mobilität, autonomes Fahren, Internet of Things und Industrie 4.0 waren 2017 die inhaltlichen Schwerpunkte unserer Arbeit.“
Dabei wünschen sich Industriekunden auch für Fachthemen zunehmend populäre Instrumente wie Bewegtbild oder Influencer Relations, um nicht klassische Ziel-gruppen zu erreichen. In beiden OSK-Bereichen war das Wachstum entsprechend deutlich zweistellig.

Eigenes Büro für Neukunden ZF

Das Büro in Friedrichshafen ist der bislang neueste Standort der Kölner Agentur. Es wurde Anfang 2017 für den Kunden ZF eröffnet, für den OSK nach einem Pitchgewinn als Lead-Agentur tätig ist. Das Aufgabenspektrum für den drittgrößten Automobilzulieferer der Welt reicht von PR und Content Creation über interne, digitale und Marketing-Kommunikation bis zur Gestaltung der ZF-Auftritte auf den internationalen Leitmessen.

Neue digitale Medien-Plattform „Mercedes me media“ von OSK | Compuccino

Erfolgreich war in 2017 auch die Berliner Tech-Unit OSK|Compuccino, die ihre Mitarbeiterzahl auf 36 fast verdoppeln konnte. Premiere hatte auf der IAA in Frankfurt eine von Compuccino für Daimler entwickelte Plattform für digitale Live-PR. Auf „Mercedes me media“ können Journalisten und Multiplikatoren PR-Events wie Premieren, Pressekonferenzen und Produktpräsentationen nicht nur besonders komfortabel online verfolgen, sondern noch während der laufenden Veranstaltung publizistisch verwerten.

Entertainment Unit ergänzt Angebot in New York

Im Büro New York, das 2018 sein zehnjähriges Bestehen feiert, hat im Dezember eine neue Unit für Entertainment-Kommunikation ihre Arbeit aufgenommen. Erster Kunde ist das Medienunternehmen NBCUniversal, für das OSK Corporate Events in der neuen „Downton Abbey“ Experience vermarktet und betreut. „Downton Abbey: The Exhibition“ entführt die Besucher in einem Townhouse in der Nähe des Central Parks in die Welt der TV-Erfolgsserie und ist direkt nach der Eröffnung zu einem Publikumsmagneten geworden. Die Ausstellung ist bis April in New York zu sehen und geht dann auf US-Tournee. „Erlebnisformate wie ‚Downton Abbey: The Exhibition‘ werden in den kommenden Jahren massiv an Bedeutung gewinnen, da sie eine ganz neue User Experience bieten“, sagt Oliver Schrott. „Sie verlängern die Lieblingsgeschichten von Zuschauern und Lesern ins reale Leben. Live und authentisch, zum Anfassen statt nur zum Anschauen, mittendrin statt auf dem Sofa gegenüber. Vor allem junge Menschen suchen solche immersiven Erlebnisse, die sie über die sozialen Medien direkt mit ihren Freunden teilen können.“

Das 15-köpfige Team von OSK Marketing & Communications, das seinen Sitz an der 42. Straße in Midtown Manhattan hat, betreut vor allem deutsche Kunden aus dem Automobil- und Technologie-Sektor, aber auch US-Marken mit PR-Maßnahmen, Live-Kommunikation und Influencer Relations.

 

Über OSK
Oliver Schrott Kommunikation gehört zu den Top Ten der deutschen PR-Agenturen, unter den inhabergeführten Agenturen ist OSK im sogenannten Pfeffer-Ranking die Nummer zwei. Das Unternehmen ist auf internationale Kommunikationsprogramme und PR-Formate in den vier zukunftsweisenden Themenfeldern Auto, Mobilität, Technologie und Digital Life spezialisiert. Im Bereich Automobil-PR ist OSK Deutschlands führende Agentur. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen an den Standorten Köln, Stuttgart, Berlin, Friedrichshafen, New York und Peking (San Jose/Silicon Valley, ab März 2018) über 250 Mitarbeiter. Zu den Kunden von OSK gehören unter anderem Daimler/Mercedes-Benz, ZF, Michelin, Siemens, Tetra Pak und Harman International.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.