FAQ

Was ist CMS III?

CMS III (Consultancy Management Standard III) ist ein international anerkannter Standard mit Gütesiegel zur Qualitätssicherung für PR- und Kommunikationsagenturen. Das Qualitätsmanagementsystem ist explizit ausgerichtet und hat seinen Fokus auf der Qualität der internen Abläufe. Durch die Richtlinien des CMS III wird sichergestellt, dass die Leiter der GPRA-Mitgliedsagenturen ihr Geschäft strategisch, umfassend und nachhaltig-langfristig betreiben. Sämtliche wiederkehrenden Prozesse werden dokumentiert und alle Mitarbeiter setzten die Prozesse innerhalb der Agentur auf einem hohen Qualitätsniveau um. Der Vorteil zertifizierter Agenturen und der Arbeit unter einem einheitlichen Qualitätsstandard liegt in der leistungsstärkeren, effizienteren und effektiveren Durchführung.


Wie lange dauert die Zertifizierung?

Die Dauer einer Zertifizierung ist von der Größe der Agentur abhängig. Agenturen haben i.d.R.  zwischen drei und sechs Monaten Zeit sich auf die Auditgespräche vorzubereiten. Die Länge für eine Erstzertifizierung bewegt sich im Rahmen zwischen 10 und 20 Stunden, die Fachgespräche werden dazu auf zwei bis drei Tage verteilt. Die Auditstunden für eine Rezertifizierung liegen zwischen 6-16 Stunden.


Wie lange ist die Zertifizierung gültig?

Damit die zertifizierten GPRA Mitgliedsagenturen einen kontinuierlich hohen Qualitätsstandard halten können, ist eine Zertifizierung in einem Turnus von zwei Jahren abzulegen.


Kann jede Agentur zertifiziert werden?

Derzeit werden nur Verbandsagenturen der GPRA zertifiziert und mit dem CMS III-Gütesiegel ausgezeichnet.


Welche Vergabestellen gibt es?

In Deutschland ist die GPRA alleinige Vergabestelle für das CMS III-Gütesiegel und die Zertifizierung. Weitere Vergabestellen, im deutschsprachigen Raum, gibt es in den Schwesterverbänden PRVA in Österreich und BRPA in der Schweiz.


Wie wird die unabhängige Prüfung ermöglicht?

Die Überprüfungen der CMS III-Zertifizierung werden von ausgebildeten externen Auditoren durchgeführt. Der Anspruch der Auditoren ist es objektiv, mit einem Blick aus der Metaebene, die (Re-)Zertifizierungen durchzuführen. Der Partner AgencyExperts stellt unabhängige Auditoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gestellt. Auch die GPRA stellt derzeit zwei Auditoren, die eine TÜV geprüfte Ausbildung durchlaufen haben.


Was müssen Agenturen tun, um das Gütesiegel für CMS III zu erhalten?

Um das Gütesiegel zu erhalten, müssen Agenturen bereits sein sich zu öffnen und überprüfen zu lassen. Die Auditoren bewerten Prozesse, Arbeitsweisen und kaufmännische Abwicklungen in acht Kategorien.


Welche Vorteile hat CMS III für meine Agentur?

Durch die CMS III-Zertifizierung haben Agenturen mittelfristig den Vorteil einer besseren Auswahl- und Pitch-Kultur, da CMS III ein guter Benchmark im Auswahlprozess ist. Dazu kommen der höhere Professionalisierungsgrad für die Agenturen und der Impuls für eine kontinuierliche Weiterentwicklung. Agenturen haben durch den Standard einen besseren, objektiveren Blick auf die eigenen Prozesse und eventuelle Prozesslücken. Damit ist auch eine Rechtssicherheit gegeben. Durch einen Führungsleitfaden hat der CMS III-Standard auch eine hohe Wirkung auf die eigenen Mitarbeiter, die verbindliche Prozesse und Richtlinien oftmals brauchen und einfordern.