„B2B-Kommunikation: Es gibt kein Patentrezept.“

Veit Mathauer ist Gründer und Eigentümer der Stuttgarter Agentur Sympra, die mittelständische Unternehmen sowie große Konzerne in der B2B-Kommunikation berät. Mit Christiane Schulz spricht er zum Thema Transforming Communication.

In der siebten Folge spricht Christiane Schulz mit Veit Mathauer, Gründer und Eigentümer der Agentur Sympra, zum Thema Transforming Communication. Die GPRA-Agentur betreut mittelständische Unternehmen sowie große Konzerne vor allem in der Kommunikation im B2B-Bereich. Mit Christiane Schulz spricht er darüber, wie sich Kommunikation wandelt, und welchen Einfluss das auf die Arbeit in Agenturen hat.

Durch die Digitalisierung hat sich die Kommunikation in den letzten Jahren rasant verändert: Informationen müssen schneller recherchiert, aufbereitet und den Zielgruppen zugänglich gemacht werden. Die neuen, zumeist digitalen Kommunikationskanäle sind so divers wie ihre Zielgruppen selbst und haben zudem alle einen unterschiedlichen Informationsbedarf. Wo klassische Medienarbeit für den einen Kunden weiterhin die richtige Wahl sein mag, setzen andere bereits verstärkt auf digitale Kanäle. Doch entscheidend ist am Ende immer auch, wo die Zielgruppe zu finden ist. Die Stuttgarter Agentur Sympra hat sich Transforming Communication zu ihrem Motto gemacht und berät Kunden dabei, die auf allen Ebenen stattfindende digitale Transformation kommunikativ zu begleiten.

Die digitale Kommunikation und neuen Kommunikationskanäle haben in der internen wie externen Unternehmenskommunikation weiterhin großes Potenzial. Während große Messen insbesondere für den B2B-Bereich immer ein wichtiger, wenn auch kostenintensiver Part der Kommunikation waren, spielen diese bei den Kunden von Sympra schon nicht mehr eine so starke Rolle, wie Veit Mathauer erläutert. Hier hat sich vor allem die digitale Kommunikation weiterentwickelt, die auch ein besseres Preis-Leistungsverhältnis bieten kann. Dennoch können kleine Messen oder Kongresse für Unternehmen weiterhin interessant sein. Im Bereich der B2B-Kommunikation sieht Veit Mathauer Linkedin als einen der wichtigsten Kommunikationskanäle. Das Netzwerk hat sich jüngst zu einer relevanten Plattform entwickelt, um Informationen Zielgruppengenau auszuspielen. Als zentraler Informations-Hub kann ein Unternehmensblog dienen, der alle Informationen bündelt. Aber auch mit auf die jeweilige Zielgruppe spezifisch zugeschnittenen Newslettern streuen Unternehmen ihre Informationen sehr erfolgreich.

In der Zusammenarbeit mit den Kunden beschäftigt das Thema Transformation und Digitalisierung die Agenturen heute bereits auf verschiedenen Ebenen. Agenturen müssen sich zum einen thematisch mit den Themen der Unternehmen auseinandersetzen, wie beispielsweise, wenn es um Smart-Factory- oder IoT-Lösungen geht. Aber auch auf Organisationsebene findet ein Wandel statt, in dem sich Unternehmen digitalisieren, sie Prozesse neu aufsetzen und alte Organisationsstrukturen an die aufkommenden Anforderungen anpassen. Hier gilt es für Agenturen wie für die Unternehmenskommunikation, den strukturellen Wandel in Richtung der Mitarbeiter oder der Öffentlichkeit kommunikativ zu begleiten. Zum anderen bedarf es auf der Arbeitsebene einer Auseinandersetzung mit digitalen Kommunikationstools und neuen Methoden, damit die Agenturen ihre Kunden gut beraten können. So ist es für die Agenturen essentiell, mit dem sich wandelnden Kommunikationsmarkt Schritt zu halten. Sympra mit seinen rund 20 Mitarbeitern arbeitet beispielsweise agil ohne starre Units und stellt auf operativer Ebene ihre Kundenteams nach den Bedürfnissen der Kunden zusammen.

Mit der Komplexität und durch die Veränderungen auf verschiedenen Ebenen nimmt auch der Beratungsanteil in den Kundenprojekten zu, sagt Veit Mathauer. Er sieht Transforming Communication als eine Weiterentwicklung der Change Kommunikation: So geht es vielmehr um einen immerwährenden Wandel, dem Unternehmen heute ausgesetzt sind, und weniger um eine Veränderung von einem Zustand in den nächsten. Mit Transforming Communication möchte Sympra auf konstanten Wandel ohne Endpunkt aufmerksam machen.

Veit Mathauer hat drei Tipps an die Hörer zum Thema: Habt Mut, Fragen zu stellen. Das Thema Digitalisierung ist für alle neu und es gibt kein Patentrezept, wie es funktioniert. Probiert aus, welche Tools und Kanäle funktionieren. Und drittens: holt Euch Rat von erfahrenen Kollegen sowie Agenturen, und tauscht Euch mit ihnen zu Best Practices aus.

Feedback, Anmerkungen, Hinweise zum Podcast an info@gpra.de und auf Twitter und Facebook @GPRA sowie an @Veit64 und @sympra

Kommentare zu diesem Beitrag

Einen Kommentar hinzufügen

Ihr Kommentar wird nach einer Überprüfung freigegeben.