Wiesbaden, 13.12.2017. Alexandra Groß und Michael Grupe, beide seit 2011 Vorstand bei der Fink & Fuchs AG, haben Anteile der Kommunikationsagentur übernommen. Der Einstieg als Partner ist ein weiterer Schritt im Rahmen des 2011 eingeleiteten Generationswechsels, der in Wiesbaden, Berlin und München ansässigen Agentur.

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Engagement unserer Vorstände beim Umbau von Fink & Fuchs zur Kommunikationsagentur und bei der aktiven Mitgestaltung des Wechsels an der Spitze des Unternehmens. Wir freuen uns besonders über das Commitment unserer neuen Partner und die Übernahme weiterer unternehmerischer Verantwortung durch unsere langjährigen Kollegen.“, so Stephan Fink, Vorstandsvorsitzender der Fink & Fuchs AG.

 

Kurzprofil Fink & Fuchs AG
Als Spezialist für die Kommunikation von Veränderung und technologischem Wandel ist Fink & Fuchs seit über 25 Jahren der strategische Partner für Unternehmen, Verbände und öffentliche Auftraggeber. Das Unternehmen beschäftigt in Wiesbaden, München und Berlin 84 Mitarbeiter, zählt zu den drei am meisten empfohlenen Kommunikations-Agenturen in Deutschland (Quelle: Brandeins, Statista-Ranking 2014) und ist die PR-Agentur des Jahres 2016 (PR-Award). Zu den über 70 Kunden gehören unter anderem Cisco Deutschland, Computacenter, Hasbro, Mobotix, Salesforce, Schott oder Techem sowie Bundesbehörden und -ministerien. Seit 2016 ist Fink & Fuchs Mitglied der GPRA.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.