Berlin – 26.07.2016 – Weber Shandwick hat einen Influencer Score entwickelt, der es ermöglicht den Einfluss von Influencern nach bestimmten Attributen zu bestimmen. Der Score gibt an, ob und unter welchen Bedingungen ein Influencer Einfluss auf eine Zielgruppe ausübt. Im Gegensatz zu den in der Branche etablierten Kennzahlen Earned Media Value (EMV) und Reichweite gibt der Influencer Score Aufschluss darüber, in welchem Maß ein Influencer ein gewünschtes Ziel für ein Unternehmen oder eine Marke effektiv erreichen kann. Dagegen sind EMV und Reichweite lediglich Indikatoren für Effizienz, verraten aber nicht, welchen Impact ein Influencer haben kann.

„Influencer haben die Fähigkeit, die Meinung oder das Verhalten einer bestimmten Zielgruppe zu beeinflussen, wobei der Erfolg eines Influencers in hohem Maße davon abhängt, wie die Zielgruppe dem Thema gegenübersteht“, erklärt Julian Lambertin, Head of Strategy & Analytics von Weber Shandwick. „Kennzahlen wie der EMV geben bislang nur begrenzt Auskunft über den wirklich erzielbaren Einfluss. Mit dem Influencer Score können wir nun zeigen, dass Reichweite nicht gleichbedeutend mit Einfluss ist. Vielmehr ist es entscheidend, welches Wissen, welche Motivation und welchen Grad an Sicherheit oder Unsicherheit die Zielgruppe mitbringt. Die Eigenschaften wirken sich dann schließlich auf den Influencer Score der jeweiligen Blogger, Instagrammer oder YouTube-Stars aus.“

Für die Methodik und Durchführung des Experiments hat Weber Shandwick respondi online panels beauftragt. Respondi ist ein Mitglied der ESOMAR und ISO-zertifiziert. Mit einem von Weber Shandwick entwickelten Forschungsinstrument hat respondi 322 Personen aus seinem online-repräsentativen Deutschland-Panel befragt, welche die Top 5 Instagrammer in Deutschland kennen. Die Liste ergibt sich dabei aus einem quantitativen Earned-Media-Value-Ranking von influencer DB.

Grundlage des Scores sind acht Attribute, die Influencer in unterschiedlichen Ausprägungen verkörpern: Status, Vorbildfunktion, Expertise, Glaubwürdigkeit, Kommunikation, Interaktion, Anziehungskraft, Gemeinsamkeit. Die Panel-Teilnehmer haben diese Attribute bewertet. Auf Basis dieser Bewertung sowie relevanter Brand-KPIs wie Kaufabsicht und Weiterempfehlung kann der Influencer Score berechnet werden.

Das Experiment untersuchte in seiner ersten Durchführung den Einfluss in Bezug auf den Bereich Fashion, ist aber auf jede Branche anwendbar.

Mehr zum Thema Influencer Marketing

Weber Shandwick ist eine der international führenden Kommunikationsagenturen mit Niederlassungen in 126 Städten in 81 Ländern. Durch ein vielfältiges und spezialisiertes Team kann die Agentur auf zahlreiche Auszeichnungen für innovative und kreative Kampagnen blicken. Weber Shandwick wurde von Ad Age als A-List Agency 2014 und 2015 ausgezeichnet und von The Holmes Report zur Digital Agency of the Year 2016 sowie zur Global Agency of the Year 2015 und 2016. Den gleichen Titel erhielt Weber Shandwick 2015 von der PRWeek. Gemeinsam mit der Kreativ-Unit Prime gewann die Agentur seit 2009 insgesamt 31 Cannes Lions. An den deutschen Standorten Berlin, Frankfurt, Köln und München bietet Weber Shandwick strategische Beratung, Planung und die Umsetzung integrierter Kommunikationsdienstleistungen in den zentralen Geschäftsbereichen Consumer Marketing, Corporate Communications, Technology, Public Affairs sowie Healthcare, Corporate Social Responsibility und Krisenkommunikation. Mit einem umfangreichen Erfahrungsschatz in Social Media Communications und Digital Marketing positioniert sich das Unternehmen als erfolgreicher Engagement-Treiber. Weber Shandwick gehört zur Interpublic Group (NYSE: IPG). www.webershandwick.de

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.