Gemeinsame Kooperation mit dem PR-Journal vernetzt Studierende und Kommunikationsagenturen

Berlin, 23.1.2019 – Gemeinsam mit dem PR-Journal startet der Verband der führenden PR- und Kommunikationsagenturen GPRA eine Veranstaltungsreihe zum Austausch mit den studentischen PR-Initiativen in Deutschland. Ziel der Veranstaltungen ist, den Studierenden mehr Transparenz und Orientierung beim Berufseinstieg in die PR zu bieten. Die ersten Termine 2019 werden voraussichtlich in den Städten Mainz, Stuttgart, Darmstadt, Hannover, Leipzig und Münster stattfinden.

Thematisch geht es in den Gesprächsrunden insbesondere um den Berufseinstieg in die PR sowie das Arbeiten in Agenturen. Weiterhin werden auch Themen und Entwicklungen aus der PR- und Kommunikationsbranche diskutiert. Neben der GPRA nehmen Vertreter aus den Mitgliedsagenturen teil und weiterhin Redakteure des PR-Journals, die die Veranstaltungsreihe unter dem Titel „GPRA im Dialog“ redaktionell begleiten.

Qualitätsorientierte Nachwuchsförderung und Employer Branding sind zentrale Themen der GPRA. Für die engere Abstimmung zwischen Lehre und Praxis hat der Agenturverband zudem Hochschuldozenten und Professoren der Universitäten und (Fach-)Hochschulen zu einem Dialog in Frankfurt am 6. Februar eingeladen.

Über die GPRA e.V.
Die GPRA e.V. ist seit 1974 der Verband der führenden Kommunikations- und PR-Agenturen Deutschlands und hat ihren Sitz in Berlin. Mit strengen Aufnahmekriterien und hohen Anforderungen an ihre Mitglieder setzt sie Standards in der PR-Branche und fördert den Austausch zwischen den Mitgliedern und Meinungsbildnern. Die GPRA repräsentiert 36 Agenturen mit circa 2.600 Mitarbeitern und einem Marktanteil von fast 50 Prozent.

Pressekontakt
GPRA e.V.
Meike Kühnel
Bertold-Brecht-Platz 3
10117 Berlin
Tel: 030 5858 134 50
m.kuehnel@gpra.de
www.gpra.de